Frohe Weihnachten!


Zum Adventskalender
Dies waren unsere diesjährigen Finalist*innen.

Der Wettbewerb

Verbessere die Welt mit künstlicher Intelligenz! Entwickle dein eigenes KI-Programm und gewinne attraktive Preise!
Der Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz richtet sich an Schülerinnen und Schüler. Er startet im Frühjahr und läuft bis November. Erlaubt sind Teams bis zu vier Personen, du kannst aber auch alleine mitmachen.

Der KI-Kurs

Du interessierst dich für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen? Du möchtest lernen, deine eigene KI zu programmieren? Dann ist der KI-Kurs genau das Richtige für dich! Hier lernst du anhand von praktischen Beispielen zu programmieren und kannst in Quizfragen dein Wissen testen.
In dem KI-Kurs kannst du schon vieles lernen, was du für eine erfolgreiche Teilnahme am Bundeswettbewerb für Künstliche Intelligenz brauchst. Der KI-Kurs steht auch allen KI-Interessierten jedes Alters zur Verfügung und kann gern im Informatik-Unterricht zum Einsatz kommen.
Viel Spaß!

Los geht's!

Der Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz ist auch im Jahr 2021 gespannt auf Eure KI-Projekte. Wie könnt Ihr mit künstlicher Intelligenz die Welt verbessern?

Der BWKI startet im März 2021 in eine neue Runde.
In Kürze verkünden wir hier alle Eckdaten

Lerne die Grundlagen.

Du möchtest beim Wettbewerb mitmachen, aber hast noch keine Erfahrung in der Programmierung von maschinellem Lernen? Sie sind Lehrer und möchten mit Ihren Schülerinnen und Schülern spannende aktuelle Methoden im Informatikunterricht behandeln? Du interessierst dich für KI und künstliche Intelligenz und wolltest/ wollten schon immer einmal lernen, wie das funktioniert?
Dann ist der KI-Kurs genau das Richtige für dich! In dem KI-Kurs lernst du in einem Tutorial deine erste eigene KI zu programmieren. Du kannst dich mit gesellschaftliche KI-Themen wie Überwachung, autonomen Autos und die Transformation im Gesundheitswesen auseinander setzen. Werde KI-Experte und verändere mit deinem neu erlernten Wissen die Welt!

Setze dein KI-Projekt um!

Du hast eine geniale Idee, wie du KI einsetzen kannst, um die Welt ein kleines Stückchen besser zu machen? Dann mach mit beim Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz und überzeuge die Jury von deinem Projekt! Findet euch in einem Team mit bis zu vier Personen zusammen und nutzt die Zeit im zweiten Halbjahr und in den Sommerferien, um eure eigenes KI-Projekt zu implementieren. Die besten KI-Projekte werden zur Preisverleihung eingeladen, mit Preisen geehrt und über den Wettbewerb hinaus unterstützt! Lasst euch von den vorherigen Finalisten inspirieren!

Vier Finalisten Teams aus dem Jahr 2019 möchten Euch folgendes mitteilen

Von SCHÜLER zu SCHÜLER - HIER gibt es Tipps und Tricks

Werdet KI-Schule des Jahres!

Nehmt als Klasse oder AG am KI-Kurs teil und werdet KI-Schule des Jahres. Die Schule mit den meisten aktiv teilnehmenden Schülern und Schülerinnen wird bei der Preisverleihung im November mit dem Titel gekürt. 2020 hat das St. Augustin Gymnasium zu Grimma den Titel geholt.

Finale:

Der Wettbewerb endet mit einer Abschlussfeier im November am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Tübingen. 10 Finalisten-Teams werden eingeladen ihre Projekte einer Jury aus KI-Experteren und Vertretern aus Medien, Gesellschaft und Wirtschaft vorzustellen, sowie die Öffentlichkeit von ihrem Projekt zu überzeugen! Das war die Jury für den BWKI 2020. 2020 haben wir das Finale virtuell abgehalten und in einem Live Stream ausgestrahlt.

Preise

Die Preise für den BWKI 2021 verkünden wir hier in Kürze.
Wir schlagen alle Finalisten der Deutschen Schülerakademie vor, sofern die Richtlinien erfüllt sind.

Postkarten-Wettbewerb

Du hast ein Talent für Design und möchtest dein Projekt deutschlandweit bekannt machen? Dann mach mit beim Postkarten-Wettbewerb und gestalte eine Postkarte, mit der wir im kommenden Jahr den Wettbewerb ankündigen werden.

Theresia Bauer

Die Schirmherrschaft trägt

Ministerin Theresia Bauer, Vorsitzende der Stiftungsverwaltung der Carl-Zeiss-Stiftung

Those who can imagine anything, can create the impossible.

– Alan M. Turing,
britischer Mathematiker und Kryptoanalytiker

Original text