Verändere
die Welt mit KI

Hast du heute schon mal mit Alexa oder Siri gesprochen? Diese Funktionen beruhen auf Künstlicher Intelligenz. Und KI kann noch viel mehr: Sie lässt Autos alleine fahren, hilft bei der Mülltrennung oder warnt in einer App blinde Menschen vor Hindernissen.

Hast du Lust, selbst ein intelligentes KI-System zu bauen? Willst du die Welt damit vielleicht sogar ein kleines Stückchen besser machen? Dann nimm teil am Bundeswettbewerb für Künstliche Intelligenz!

Erfahre mehr

Worum geht’s?

Der Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz startet erstmalig am 28. Februar 2019. Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 19 Jahren können einzeln oder in Teams (bis zu drei Personen) teilnehmen. Es ist kein Vorwissen erforderlich. Jedoch sind ein Interesse an Mathematik und eventuelle Erfahrungen mit Informatik von Vorteil.

In der ersten Runde lernt ihr in kurzen Tutorials und Aufgaben die Grundlagen künstlicher Intelligenz kennen. Bei der Bewertung unterschieden wir zwischen der Altersklasse 9./10. sowie 11./12./13. Klasse. Am Ende der ersten Runde könnt ihr ein Problem sowie eine auf KI basierende Lösung vorstellen. Wenn alles klappt könnt ihr in der zweiten Runde im Team diese Ideen in die Tat umsetzen. Die innovativsten Ideen werden im November im Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme Tübingen geehrt.

Was ist Künstliche Intelligenz?

Hinter Künstlicher Intelligenz stecken eigentlich ganz einfache Verfahren, durch die Maschinen aus großen Datenmengen selbstständig und ohne menschliche Hilfe Muster erkennen. Bei einem Videostreaming Service könnte eine KI zum Beispiel versuchen, dir basierend auf deiner bisherigen Filmauswahl den für dich interessantesten neuen Film vorzuschlagen. Dafür würde die KI die Filmauswahl aller anderen Nutzer heranziehen.

Warum ist das Thema wichtig

Künstliche Intelligenz wird in den kommenden Jahren viele Bereiche unseres Lebens prägen – und die Arbeitsplätze der Zukunft formen. Darüber hinaus könnte KI auch der Schlüssel zur Lösung einiger wichtiger Probleme sein: Zum Beispiel wird mit ihr schon jetzt daran gearbeitet, die Umweltverschmutzung zu verringern, alten Menschen zu helfen oder innovative Medizin zu entwickeln. Für die Zukunft unserer Gesellschaft brauchen wir junge und talentierte Menschen, die sich dieses Themas mit Spaß und Interesse annehmen. Wir möchten deshalb Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, mit eigenen Projekten spannende und kreative Anwendungen von Künstlicher Intelligenz zu erarbeiten – und dabei spielerisch die eigenen Fähigkeiten und Interessen zu erproben.

Haben wir dein Interesse geweckt?

Du möchtest dabei sein? Die Anmeldung zum Wettbewerb öffnet am 19. Februar 2019. Wenn du deine Email-Adresse hinterlässt erinnern wir dich gerne, sobald es los geht.

ABLAUF DES WETTBEWERBS

Runde 1 - Grundlagen der KI

Ab dem 19. November 2018 könnt ihr euch auf dieser Webseite registrieren. Der Startschuss fällt am 28. Februar 2019. Die erste Runde dauert bis zum 29. April 2019. In der ersten Runde löst ihr Programmieraufgaben und beantwortet Wissensfragen. Dabei bekommt ihr Unterstützung von kurzen, begleitenden Tutorials, die euch an die wichtigsten Grundbegriffe aus KI und Maschinellem Lernen heranführen.

Bis zum 29. April 2019 könnt ihr außerdem eine eigene Idee einreichen, wie ihr die erlernten Methoden kreativ zur Lösung von selbstgewählten Problemen einsetzen könnt.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr schon in der ersten Runde im Team antreten.

Runde 2 – Setze deine Idee um

Die Schülerinnen und Schüler mit den meisten Punkten und diejenigen mit den innovativsten Ideen werden in die zweite Runde eingeladen. Hier wendet ihr euer KI-Wissen an und setzt eure Idee in die Realität um. Dabei können größere Teams um eine spannende Idee gebildet werden. Die zweite Runde findet im zweiten Schulhalbjahr und in den Sommerferien 2019 statt. Mit einem Video, in dem ihr euer Projekt vorstellt, bewerbt ihr euch für die dritte Runde.

Runde 3 – Gewinne deinen Preis

Der Wettbewerb endet mit Abschlussfeier und Preisverleihung im November 2019 am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme Tübingen. Dort könnt ihr eure Ideen den KI Experten aus Industrie und Forschung präsentieren. Die besten Teams und ihre Projekte und werden mit Preisen geehrt und auch über den Wettbewerb hinaus unterstützt.

Interesse?

Reminder aktiviert

Those who can imagine anything, can create the impossible.

– Alan M. Turing,
britischer Mathematiker und Kryptoanalytiker