Verändere die Welt.
Mit Künstlicher
Intelligenz.

Hast du heute schon mit Siri gesprochen? Von Google etwas übersetzen lassen? Oder Netflix geschaut? Dann bist du ganz sicher Künstlicher Intelligenz begegnet. Sie ist ein unsichtbarer Helfer im Alltag.
Zum Beispiel ist sie in der Lage uns Menschen dabei zu unterstützen, Krankheiten bei Tieren zu diagnostizieren.
Wie das geht? Mach’ mit beim Bundeswettbewerbs für Künstliche Intelligenz und lerne die Möglichkeiten der KI kennen.

Wie du am Wettbewerb teilnimmst?

Der Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz startet am 28. Februar 2019. Teilnehmen kannst du, wenn du zur Schule gehst und zwischen 14 und 19 Jahren alt bist. Erlaubt sind Teams bis zu drei Personen, du kannst aber auch alleine mitmachen. Vorwissen im Bereich KI brauchst du nicht.
Die Anmeldung startet am 28. Februar 2019. Lass uns am besten deine Mail-Adresse da, dann erinnern wir dich, wenn es losgeht.

Wie der Wettbewerb abläuft?

In der ersten Runde lernst du die Grundlagen Künstlicher Intelligenz anhand unseres Beispiels der Straßenhunde kennen. Bei der Bewertung deiner Leistung unterscheiden wir zwischen den Altersklassen 14-15 Jahren und 16-19 Jahren. Am Ende der Runde sind dann deine Ideen gefragt: Welches von dir gewählte Alltagsproblem würdest du mit KI lösen – und wie? Wenn alles klappt, setzt du deine Lösung in der zweiten Runde um. Die besten Ideen werden dannin der dritten Runde im Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Tübingen geehrt.

Los geht's!

Runde 1: Lerne die Grundlagen.

Der Wettbewerb startet am 28. Februar 2019. Runde eins dauert zwei Monate und endet am 29. April 2019. In dieser Zeit löst du Programmieraufgaben und beantwortest Wissensfragen anhand unseres Beispiels: der Rettung von Straßenhunden. Kurze Videos helfen dir dabei, die wichtigsten Begriffe aus KI und Maschinellem Lernen zu verstehen.
Aber das ist noch nicht alles: Am Ende der Runde ist deine Kreativität gefragt. Welches Problem würdest du mit KI lösen? Wir sind gespannt auf deine Ideen.

Runde 2: Setze deine Idee um.

Die zweite Runde findet im zweiten Halbjahr und in den Sommerferien 2019 statt. Eingeladen werden die Schülerinnen und Schüler mit den meisten Punkten und den besten Ideen: wende dein KI-Wissen an, setze deine Idee um und sammle ein Team um dich. Mit einem Video und einem Bericht, in dem ihr euer Projekt vorstellt, bewerbt ihr euch dann für die letzte Runde.

Runde 3: Gewinne den Preis.

Der Wettbewerb endet mit einer Abschlussfeier im November 2019 am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Tübingen. Dort präsentiert ihr eure Ideen den KI-Experten aus Industrie und Forschung: Die besten Teams und Projekte werden mit Preisen geehrt und über den Wettbewerb hinaus unterstützt.

Jetzt Anmelden

Those who can imagine anything, can create the impossible.

– Alan M. Turing,
britischer Mathematiker und Kryptoanalytiker

Original text